SMS blockieren – so geht’s!

sms blockieren app

In der heutigen Zeit ist das Mobiltelefon ein wahrer Alleskönner. Mit ihm kann man im Internet surfen, es als Terminkalender nutzen, oder Fotos und Videos aufnehmen. Das Telefonieren rückt dabei immer mehr in den Hintergrund. Heutzutage wird vornehmlich über Nachrichten oder soziale Medien kommuniziert. Während jedoch in den Anfängen der Mobiltelefone vornehmlich SMS genutzt wurden, um Nachrichten untereinander auszutauschen, sind heutzutage insbesondere Messenger Dienste wie WhatsApp, Twitter und Co., aber auch die Social-Media Apps wie Facebook und Instagram beliebt. Die SMS ist aus der Mode gekommen und so landen häufig nur noch Werbe- und Spam-SMS auf dem eigenen Smartphone. Dies ist natürlich ärgerlich, doch davor kann man sich schützen, indem man den Empfang von SMS sperren kann. Wie das Blockieren der Zustellung von SMS funktioniert erfährst du in diesem Beitrag.

SMS blockieren

Warum sollte man SMS blockieren? 

Der Empfang von SMS ist insbesondere dann unerwünscht, wenn es sich bei der Kurznachricht um Spam handelt, oder die Nachrichten von einer unerwünschten Person stammen, beispielsweise im Fall von Stalking. In diesen Fällen ist der Bedarf für das Aktivieren der Blockierungsfunktion für den Empfang von SMS einer bestimmten Rufnummer besonders dringend. Das gleiche kann man im Übrigen auch für unerwünschte Anrufe einrichten, bei denen sich dann direkt die Mailbox meldet. Alle modernen Smartphones besitzen diese Funktion, sei es ein iPhone oder ein Android Smartphone wie ein Samsung Galaxy. Selbst bei einem alten Handy, wie einem Nokia kann dieses Feature genutzt werden. Dies gilt unabhängig vom Netzbetreiber, sei es zum Beispiel Vodafone, T-Mobile oder O2.

SMS bei Android blockieren 

Beim weltweit meistgenutzten Betriebssystem von Google für Smartphones verschiedener Hersteller funktioniert die Blockierung unerwünschter SMS ganz einfach. Nimm dazu einfach dein Telefon in die Hand und gehe wie folgt vor:

  1. Öffne die Message-App im Android.
  2. Klicke im oberen rechten Rand auf die drei Pixel, damit du die Einstellung vornehmen kannst.
  3. Anschließend wählst du den „Spam-Manager“ aus.
  4. Im nächsten Schritt kannst du beispielsweise auswählen, dass alle SMS, die von einer Nummer kommen, die kein bekannter Kontakt ist, automatisch blockiert werden.
  5. Auch für eine bekannte Telefonnummer kann der Empfang einer Textnachricht blockiert werden. Dazu klickst du auf „Spam-Nummern“ und trägst die betreffende Handynummer in die Liste ein.
  • Diese Funktion kann man dauerhaft oder auch nur temporär nutzen, beispielsweise wenn man im Urlaub nicht möchte, dass einen andere stören oder wenn man einen wichtigen Call vor sich hat. Außerdem wird Android die abgefangenen Nachrichten nicht sofort löschen. Um zu verhindern, dass eine eventuell doch wichtige Nachricht versehentlich als Werbung deklariert wird, sind die blockierten Nachrichten im Spam-Ordner gesammelt. So kann man jederzeit den enthaltenen Text nachlesen.

*Dies kann dich auch interessieren:

SMS am iPhone blockieren 

Auch unter iOS funktioniert die Methode zum Blockieren von SMS sehr einfach. Es kostet nicht viel Zeit und du musst dazu auch nicht technisch versiert sein, folge dazu einfach dieser Anleitung:

  1. Gehe in die Nachrichten-App deines Phones
  2. Suche nach einer Mitteilung von dem Absender, den du blockieren möchtest
  3. In den Details hast du die Möglichkeit das „i“-Zeichen zu klicken
  4. In dem sich öffnenden Menü kannst du die betreffende Nummer der Sperrliste hinzufügen, indem du auf „Anrufer blockieren“ drückst 

Mit dieser Vorgehensweise wird nicht nur das Blockieren von SMS funktionieren, auch eingehende Anrufe werden nicht mehr durchgestellt. Um den Kontakt wieder von deiner Blacklist gehst du die dieselben Schritte.

Auch bei Smartphones mit Windows ist das Blockieren von SMS möglich.

SMS mit einer speziellen App blockierenmspy app

Neben den einfachen Blockierfunktionen der Betriebssysteme kannst du auch spezielle Apps als Blocker nutzen. Mithilfe dieser ist es beispielsweise auch möglich, ein Fremdgerät, dass dir gehört aber nicht in deinem Besitz ist, zu überwachen und bestimmte Funktionen oder Nummern zu sperren. Dies ist vor allem zum Schutz der eigenen Kinder oder bei der Ausgabe von Firmenhandys an Mitarbeiter besonders nützlich. Besonders junge Kinder rufen gerne spaßeshalber bei kostenpflichtigen Nummern an. Ist das der Fall, entsteht bei der Monatsabrechnung eine unangenehme Überraschung. Dank spezieller Apps, wie beispielsweise mSpy lässt sich dies verhindern. Um diese nutzen zu können ist eine Jailbreak Version erforderlich. Für einen angemessenen Preis bekommst du außerdem noch folgende Funktionen:

  • Einsicht in die komplette Anrufliste des Telefons,
  • Verwalten des Passworts für das Gerät,
  • Ansehen aller Bilder und Videos,
  • Mitverfolgen jeglicher Konversation durch Lesen aller Nachrichten, auch innerhalb von Apps,
  • Einstellen einer geographischen Nutzungsbeschränkung, beispielsweise im Ausland.
  • Zugriff auf jede Datei im Speicher,
  • Ein- und Ausschalten aus der Ferne möglich,
  • Einrichten einer Kontaktsperre für bestimmte Rufnummern,
  • Anfertigen von einem Screenshot aus der Ferne.

Eine ausführliche Beschreibung der Funktionen von mSpy kannst du hier anschauen!

mSpy Testen

Fazit 

Wie der Artikel zeigt, ist es recht einfach den Empfang von SMS zu blockieren. Hierzu muss man nicht extra beim Provider anfragen, sondern kann dies einfach am eigenen Telefon durchführen, ohne dass großartig Fehler passieren können. Darüber hinaus bieten speziellen Apps wie mSpy noch weitere Funktionen, mit denen auch andere Geräte überwacht werden können.

Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lösen : *
2 + 27 =